Schlagwörter

, , ,

Ganz klar, so mit das Schönste an der Weihnachtszeit sind die vielen Märkte, die dann einmal im Jahr die Besucher mit Glühwein, Lebkuchen und anderen Leckereien locken. Bunt, berstend vor Lebensfreude und doch irgendwie besinnlich, dürfen die Weihnachtsmärkte in fast keinem Terminplan für einen gemütlichen Dezember fehlen. Für die Reisesuchmaschine GoEuro habe ich euch ein paar besonders schöne, skurrile und witzige Weihnachtsmärkte rausgesucht.

Mittelalterlicher Lichter-Weihnachtsmarkt Telgte, Deutschland

GoEuro Die 10 schönsten Weihnachtsmärkte

dito-events

Wo? Telgte ist Heimat des größten mittelalterlichen Weihnachtsmarkts in ganz Deutschland, allein letztes Jahr kamen eine Million Besucher in den 18.000-Einwohner-Ort in Nordrhein-Westfalen. Die den Platz umgebenden Pappeln werden zur Weihnachtszeit festlich geschmückt und erstrahlen im Glanz von tausenden von Lichtern. Gauckler, Jongleure und Feuerspucker sowie auch mittelalterlich gekleidete Verkäufer sorgen für eine weihnachtliche Stimmung, und überall auf dem Markt gibt es Lagerfeuer, an denen man sich wärmen kann. Das Festzelt, in dem es verschiedenstes Entertainment gibt, ist ebenfalls beheizt. Auch die Kleinen kommen voll auf ihre Kosten, denn es gibt einen Streichelzoo und Ponyreiten. Noch immer nicht überzeugt? Die vergangenen zwei Jahre wurde der Markt auch zum schönsten in Deutschland gewählt.

  • Gründungsjahr: 2008
  • Regionale Weihnachtstradition: Am 6. Dezember bringt der Nikolaus den Kindern Geschenke und Süßigkeiten. An Weihnachten können sich die Familien gemeinsam unter einen Baum setzen und ihre Geschenke auspacken.
  • Besondere Veranstaltungen: Besucher können ein „Bad“ im Wikingergold nehmen
  • Verkaufsschlager: Grünkohl mit Pinkel sowie Met
  • Größe: Mehr als 100 Stände
  • Jährliche Besucherzahl: Eine Million
  • Eintritt?: Freitags gratis, Samstags 5, Sonntags 3 Euro
  • Öffnungszeiten: 28. November – 30. November 2014; 05. Dezember – 07. Dezember 2014; 12. Dezember – 14. Dezember 2014; 19. Dezember – 21. Dezember 2014. Freitags 15-23 Uhr, Samstags 13 -23 Uhr, Sonntags 11 -20 Uhr.
  • Wie komme ich hin: Am besten mit dem Auto. Vorsicht: Teure Parkplätze!

Weihnachtsmarkt am Spittelberg, Wien, Österreich

Go Euro Die 10 schönsten Weihnachtsmärkte

Karl Lind

Unter dem Motto „Vergnügen begegnet Kultur“ findet dieser Weihnachtsmarkt in den Straßen von Wiens zweitgrößter Fußgängerzone statt, die durch eine gemütlich Atmosphäre geprägt ist und geradezu zum Weihnachts-Shopping einlädt. Hier fühlt man sich, als würde man durch ein Weihnachtsdorf laufen, und gerade für die Kleinen gibt es eine Vielzahl spannender und schöner Aktivitäten: So gibt es ein Puppentheater zu besuchen sowie ein gemeinsames Keksebacken, und am 6. Dezember sowie jeden Sonntag verteilen Sankt Nikolaus und der Weihnachtsmann Süßigkeiten. Übrigens: ganz besonders lohnt sich ein Besuch 2015, denn dann feiert der Markt sein 25-jähriges Bestehen.

  • Gründungsjahr: 1990
  • Regionale Weihnachtstradition: am 6. Dezember bringt Sankt Nikolaus den Kindern Süßigkeiten und Geschenke, am 24. können die Familien gemeinsam unterm Weihnachtsbaum sitzen und Geschenke auspacken
  • Besondere Veranstaltungen: Spezielle Workshops, zum Beispiel in Schmiedekunst oder Plätzchenbacken, auch Kaffeerösten. Für das ganze Programm schau doch mal hier
  • Verkaufsschlager: Jedes Jahr gibt es eine neue Version des „Häferl“, eines heißen Getränks
  • Größe: Mehr als 100 Stände
  • Jährliche Besucherzahl: 500 000
  • Eintritt?: Gratis
  • Öffnungszeiten: 14.11.-23.12.2014; Montag bis Donnerstag 14:00 bis 21:00 Uhr; Freitag 14:00 bis 21:30 Uhr; Samstag 10:00 bis 21:30 Uhr; Sonntag und Weihnachtsfeiertage 10:00 bis 21:00 Uhr
  • Wie komme ich hin: Nur 10 Minuten vom Wiener Stadtzentrum entfernt, auch mit Bus und Bahn erreichbar. Parkmöglichkeiten in der Stiftgasse (3 Stunden 5 Euro).

Kerstmarkt Valkenburg, Niederlande

GoEuro Die 10 schönsten Weihnachtsmärkte

Flickr/tak.wing

Der Valkenburg Weihnachtsmarkt sind eigentlich sieben verschiedene Märkte, die sich an unterschiedlichen Plätzen in der Stadt befinden – beispielsweise einer Schlossruine, in der sich auch ein Weinachtsmann-Haus befindet. An den Wänden befinden sich eindrucksvolle Fresken und Skulpturen, und dazwischen gibt es über 50 Stände, die Essen und regionale Produkte verkaufen. Ein anderes Highlight ist der älteste unterirdische Weihnachtsmarkt Europas, auf dem es unter anderem ein “echtes” Weihnachtsdorf mit sechs authentischen Häuschen zu bestaunen gibt. Und natürlich findet man auch hier das typisch weihnachtliche Essen.

  • Gründungsjahr: Das Konzept besteht seit 2004, die Märkte an sich sind aber viel älter und reichen zum Teil bis ins 17. Jahrhundert zurück
  • Regionale Weihnachtstradition: Ein Weihnachtsfamilien-Essen und die Christmette
  • Besondere Veranstaltungen: Zweimal wöchentlich gibt es eine Weihnachtsparade
  • Verkaufsschlager: Auf der “Route d’Amuse” kann man verschiedenste kulinarische Spezialitäten probieren
  • Größe: Allein der “Velvet Cave Market” hat über 50 Stände
  • Jährliche Besucherzahl: 350 000
  • Eintritt?: 5 Euro für Erwachsene, 3 Euro für Kinder
  • Öffnungszeiten: Abhängig vom jeweiligen Markt, normalerweise 10-20 Uhr. Die genauen Daten gibt es hier und hier
  • Wie komme ich hin: Valkenburg ist gut mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Vier Züge verkehren in und um die Stadt

Mercadillo de la Calle Bailén, Bilbao, Spanien

Der perfekte Ort, um typisch baskische Produkte zu kaufen – besonders das fantastische Essen sollte man sich hier nicht entgehen lassen. Aber auch handgefertigte Geschenke wird man finden, die die Verkäufer in ihren liebevoll dekorierten hölzernen Hütten darbieten. Besonderes Highlight: der Weihnachtsmarkt befindet sich im Stadtzentrum und hat so seine „eigene“ Kathedrale. Wer seinem Partner handgefertigten Schmuck zum Fest schenken möchte, ist hier genau richtig – die Händler bieten schöne Ringe, Halsketten und Armbänder an.

  • Gründungsjahr: unbekannt
  • Regionale Weihnachtstradition: Am 23. Dezember wird der baskische Weihnachtsmann, der „Olentzero“, begrüßt
  • Besondere Veranstaltungen: Am 21. Dezember gibt es die „Feria de Santo Tomás“, dann füllen tausende Menschen die Straßen, um Shows und traditionelle Musik zu sehen
  • Verkaufsschlager: Talo con chorizo, eine Art Crèpe mit Wurst, dazu ein Txakolí-Wein
  • Größe: 40 Stände
  • Jährliche Besucherzahl: wechselnd
  • Eintritt?: Gratis
  • Öffnungszeiten: 8.Dezember bis 6. Januar, 9 bis 23 Uhr (Daten von 2013)
  • Wie komme ich hin: Mit der Bahn bis zur Station Bilbao/Abando, bzw. mit der Straßenbahn bis Arriaga.

Weihnachtsmarkt in Bruneco/Bruneck, Italien

GoEuro Die 10 schönsten Weihnachtsmärkte

Alex Filz

Als einer der wenigen traditionellen Weihnachtsmärkte in Italien veranstaltet Bruneck die Krampus Parade – einen Umzug, bei dem sich etwa 400 Menschen als Dämonen verkleiden und durch die Straßen der Stadt ziehen. Der Markt ist auch deshalb ein Besuchermagnet, weil er nahe an den Dolomiten liegt, einem der beliebtesten Skigebiete Europas. Mit 40 Verkaufsständen ist er zwar eher klein, dafür aber ist die Qualität der handgefertigten Produkte sehr hoch. Als einer von nur fünf Weihnachtsmärkten in ganz Italien hat der in Bruneck darüber hinaus das Zertifikat „Grüner Markt“ erhalten – er wird nach den Prinzipien der Nachhaltigkeit betrieben. Die Region Südtirol bietet deshalb sogar extra Tickets für öffentliche Transportmittel an, mit denen man Bruneck erreichen kann – je nach Lust und Laune entweder für drei oder sieben Tage.

  • Gründungsjahr: unbekannt
  • Regionale Weihnachtstradition: Nur Produkte aus dem Ort werden verkauft. Besonders gerne gekauft werden hier Christbaumschmuck, Spielzeug aus Holz, Lederwaren und Keramik.
  • Besondere Veranstaltungen: Die Krampus-Parade am 6. Dezember/Der Weihnachtsmann-Umzug am 7. Dezember. Vom 28.11-14.12. gibt es auf dem Rathausplatz vor dem Markt eine 300 qm große Eislaufbahn
  • Verkaufsschlager: Panpepato, ein traditioneller Kuchen mit Nüssen, Schokolade und Honig; Tirtlan, ein frittierter Eierkuchen, gefüllt mit Tomaten und Ricotta;Nigglan, frittierte Teigbällchen mit Beeren-Marmelade
  • Größe: 40 Stände
  • Jährliche Besucherzahl: wechselnd
  • Eintritt?: Gratis
  • Öffnungszeiten: 28. November bis 6. Januar, Montag bis Sonntag 10-19 Uhr. 24. Dezember 10-14 Uhr; 25. Dezember geschlossen; 31. Dezember 10-18 Uhr; 1. Januar 13-19 Uhr
  • Wie komme ich hin: Die Reisemöglichkeiten nach Bruneck findest du hier

Weihnachtsmarkt Straßburg, Frankreich

Definitiv einer der bekanntesten Weihnachtsmärkte Europas, ist der in Straßburg gleichzeitig auch einer der größten und ältesten – und erstreckt sich auf 11 verschiedenen Bereichen über die gesamte Altstadt. Besonders das gute französische Essen und handgefertigte Waren werden hier gerne gekauft. Ein wahres Highlight, im wahrsten Sinne des Wortes, ist auch die Weihnachtsbeleuchtung rund um den Markt. Beliebt ist ebenfalls der traditionelle Christbaumschmuck, den man hier erstehen kann, und sogar seinen Baum kann man von hier mit nach Hause nehmen. Der „Christkindelmärik“ ist der älteste der alten Märkte in Straßburg und in der Einkaufsgallerie Aubette findet man sogar einen eigenen Weihnachtsmarkt nur für Bücher.

  • Gründungsjahr: 1570
  • Regionale Weihnachtstradition: am 6. Dezember bringt Sankt Nikolaus den Kindern Süßigkeiten und Geschenke, am 24. können die Familien gemeinsam unter Weihnachtsbaum sitzen und Geschenke auspacken
  • Besondere Veranstaltungen: Mehr als 500 kleine Events in der gesamten Stadt, z.B. Orchester und Chöre
  • Verkaufsschlager: Flammkuchen und heißer Rotwein
  • Größe: 300 Stände
  • Jährliche Besucherzahl: zwei Millionen
  • Eintritt?: Gratis
  • Öffnungszeiten: 28. November bis 31. Dezember von 10-20 Uhr
  • Wie komme ich hin: Alle Infos findest du hier

Continental Christmas Market, Belfast, Irland

GoEuro Die 10 schönsten Weihnachtsmärkte

Christopher Heany

Mitten im Herzen der Stadt gelegen, präsentiert sich dieser wundervolle Weihnachtsmarkt in der alten „City Hall“, die auch durch ihre schönen Gärten ein absolutes Highlight von Belfast ist. In der Weihnachtszeit verwandeln sich diese Gärten in einen zauberhaften Markt mit allerlei Attraktionen, wie zum Beispiel einem Briefkasten, in den man seine Wünsche an Santa einwerfen kann. Tut man dies vor dem 17. Dezember, erhält man sogar ein Antwortschreiben. Zu den kulinarischen Höhepunkten dieses Weihnachtsmarktes zählen verschiedene Käse, Oliven, italienischer Nougat, belgische Schokolade, französische Törtchen und andere internationale Spezialitäten. Auf dem Yuletide Markt können die ganz Mutigen auch Ungewöhnliches wie Alligator, Impala oder Känguruh probieren. Für Pflanzenfans gibt es sogar eine eigene Blumen-Börse, und darauf kann man sich dann einen original deutschen Glühwein gönnen.

  • Gründungsjahr: 2004
  • Regionale Weihnachtstradition: Ein Besuch in Santas Haus oder ein Brief an ihn, der persönlich beantwortet wird
  • Besondere Veranstaltungen: Die große, bunte Eröffnungsfeier
  • Verkaufsschlager: Das internationale Essen
  • Größe: 80 Stände, davon 30% von Einheimischen geführt
  • Jährliche Besucherzahl: wechselnd
  • Eintritt?: Der Besuch ist gratis
  • Öffnungszeiten: 15. 11. – 21.12.2014, Montag-Mittwoch 10-20 Uhr; Donnerstag-Samstag 10-22 Uhr; Sonntag 13-18 Uhr. Haus des Weihnachtsmanns geöffnet Montag-Mittwoch 11-18 Uhr; Donnerstag-Freitag 11-19 Uhr; Samstag 11-18 Uhr, Sonntag 13-18 Uhr
  • Wie kome ich hin: Die Belfast City Hall befindet sich auf dem Donegal Square, der gut mit Bussen oder Taxi zu erreichen ist.

Óbidos Vila Natal, Óbidos, Portugal

Ein Weihnachtsmarkt, dessen gestalterisches Thema jedes Jahr wechselt? Willkomen in Óbidos. Letztes Jahr widmete man sich dem Thema „Licht“, 2014 darf man gespannt sein, wie die Macher das Thema „Magie“ interpretieren. Vor der beeindruckenden Kulisse der mittelalterlichen Burg kann man wunderbar Schlittschuh laufen und für Kinder gibt es Hüpfburgen, Magie-Shows, Puppenspiele und vieles mehr. Auch das Haus vom Weihnachtsmann kann man dort besuchen und Santa erzählen, was man sich denn zum Fest wünscht.

  • Gründungsjahr: unbekannt
  • Regionale Weihnachtstradition: Zur Messe an Weihnachten bringen die Menschen Geschenke, die sie vor die Krippe in der Kirche legen.
  • Besondere Veranstaltungen: Alle haben freilich etwas mit Magie zu tun, das gesamte Programm hier
  • Verkaufsschlager: Kirschlikör
  • Größe: jährlich wechselnd
  • Jährliche Besucherzahl: keine Daten vorhanden
  • Eintritt?: Erwachsene 6, Kinder 4 Euro
  • Öffnungszeiten: 5. Dezember bis 4.Januar, Öffnungszeiten wechselnd zwischen 11 bis maximal 19 Uhr; 25. Dezember und 1. Januar 16 bis 20 Uhr
  • Wie komme ich hin: Einfach zu erreichen mit dem Zug, dem Bus oder dem Auto über die Autobahnen A18 (Lisboa-Leiria), A15 (Óbidos-Santarém) und IP6 (Peniche-Óbidos)

Weihnachtsmarkt Antwerpen, Belgien

In Antwerpen gibt es zwar natürlich auch einen traditionellen Weihnachtsmarkt, dennoch wird hier eher der Winter an sich als Ereignis gefeiert – und das ab dem 6. Dezember, wenn es ein großes Eröffnungsspektakel gibt. Von da an sind bis zum 27. Dezember jeden Tag Pop-Up-Konzerte von bekannten belgischen Künstlern geplant – der Eintritt ist übrigens frei. Der Weihnachtsmarkt an sich weiß mit kulinarischen Spezialitäten aus aller Welt und einem historischen Riesenrad zu überzeugen, außerdem wird es für Jung und Alt eine Eislaufbahn geben. Besonderer Höhepunkt: vom 6. bis zum 18 Dezember findet im Antwerpener Zoo auch das „China Light Festival“ statt, bei dem der Tierpark in märchenhaften Lichtern erstrahlen soll.

  • Gründungsjahr: unbekannt
  • Regionale Weihnachtstradition: In Belgien gibt es keinen Weihnachtsmann, daher machen sich die Familienmitglieder gegenseitig die Geschenke, üblicherweise begleitet von einem Truthahn-Essen
  • Besondere Veranstaltungen: Es gibt eine Schlittschuhbahn mit Winterdorf, die vom 6.12 2014 – 4.01.2015 geöffnet ist und ein Riesenrad
  • Verkaufsschlager: Belgische Waffeln, wahlweise mit Früchten, Eis, Amaretto und/oder Schokoladensauce. Die edlen Schokopralinen von Chocolatier Erik Goosens, zum Beispiel Marzipan-Diamanten
  • Größe: Etwa 100 Stände
  • Jährliche Besucherzahl: wechselnd
  • Eintritt?: Gratis
  • Öffnungszeiten: 6.- 28.12. 2014. Montag-Donnerstag 12-21 Uhr; Freitag 12-23 Uhr; Samstag 11-23 Uhr; Sonntag 11-21 Uhr. Am 24. und 31. Dezember schon ab 18 Uhr geschlossen. 25. Dezember 12-21 Uhr; 1. Januar 2015 14-21 Uhr.
  • Wie komme ich hin: Der Weihnachtsmarkt liegt am Grote Markt, Suikerrui und Groenplaats. Zu erreichen komfortabel per öffentlichen Verkehrsmitteln

Frankfurt Christmas Market, Birmingham

GoEuro die 10 schönsten Weihnachtsmärkte

Flickr/Guy Evans

Ein deutscher Weihnachtsmarkt in England? Ganz recht, die Tradition ist auch auf der Insel so beliebt, dass man dort kurzerhand einfach den Frankfurter Weihnachtsmarkt kopiert hat, bis hin zu den typischen Aufdrucken auf den Glühweinbechern. Dieses Konzept ist so erfolgreich, dass der Markt in Birmingham inzwischen der größte außerhalb von Deutschland ist – bis zu drei Millionen Besucher kommen jährlich, um sich Bratwurst, Glühwein und Christstollen schmecken zu lassen – und dazu gibt es Blasmusik „made in Germany“. Originell: Sogar die Lebkuchenherzen haben Aufschriften wie „Schatzi“, und obwohl man natürlich in Pfund bezahlen muss, sind die Preislisten auf Deutsch. Der Markt läuft in der Tat so gut, dass er 13 Jahre nach seiner Entstehung heute mehr Touristen anzieht als die Weihnachtsmärkte in Dresden oder Nürnberg.

  • Gründungsjahr: 2001
  • Regionale Weihnachtstradition: Die Bescherung findet am Morgen des 25. Dezember statt
  • Besondere Veranstaltungen: Der ganze Markt dreht sich um die deutsche Weihnachtskultur, und es gibt den „Singing Moose“, den „Singenden Elch“. Den Rest musst du selbst herausfinden
  • Verkaufsschlager: Bratwurst, Bretzel und Glühwein
  • Größe: Etwa 180 Stände
  • Jährliche Besucherzahl: drei Millionen
  • Eintritt?: Gratis
  • Öffnungszeiten: 13. November – 22. Dezember 2014
  • Wie komme ich hin: Victoria Square, New Street, Centenary Square & Chamberlain Square. Am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, wegen Glühwein und so
Advertisements