Schlagwörter

,

Kaum zu glauben, aber die Simpsons gibt es bereits seit 25 Jahren! Am 17.November 1989 wurde die gelbe Familie in der „Tracey Ullman Show“ zum ersten Mal der Weltöffentlichkeit vorgestellt – und hat seitdem die Herzen von Millionen von Menschen im Sturm erobert. Mittlerweile haben sich die Simpsons sogar einen Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde gesichert, denn sie sind die am längsten am Stück im TV laufende Serie überhaupt. In aktuell 26 Staffeln (weitere geplant) blödeln sich Homer und seine Sippe durch unzählige lustige Momente, Schwierigkeiten und Probleme, und am Ende wird immer alles gut. Und natürlich sind die Simspsons im Laufe all der Jahre auch schon ganz gut in der Welt herum gekommen, und haben so manche Reise unternommen. Gipsytrips erinnert in Kooperation mit dem Reiseportal GoEuro an die witzigsten und abgedrehtesten Trips unserer gelben Lieblingsfamilie

Afrika

GoEuro Die legendärsten Simpsons-Reisen

springfieldspringfield.co.uk

In welches afrikanische Land die Simpsons genau verreisen wird zwar nicht verraten, aber natürlich ist auf diesem Trip der Wahnsinn vorprogrammiert: Homer gewinnt für sich und seine Familie die Reise, auf der die Simpsons unter anderem von einem wildem Rhinozeros verfolgt werden, und schließlich an die Schimpansenforscherin Doktor Bushwell geraten. Die entpuppt sich als diamanten-bessesene Irre, die die armen Schimpansen in ihrer Mine nach den Edelsteinen graben lässt, aber am Ende werden die Affen befreit und die Simpsons machen sich wieder auf den Weg nach Hause. Ach ja: Heil Präsident Kitenge!

  • Welche Staffel: 12, „Die Sippe auf Safari“ (Simpson Safari)
  • Bestes Zitat: „Und auf meiner Gratis-Afrika-Safari möchte ich alles tun was auf dieser Schachtel ist: Ich möchte einem Löwen ins Gesicht schießen, gegen Muhammad Ali boxen und in einem Cabriolet fahren mit zwei glücklichen Zebras!“
  • Sehenswürdigkeit: Afrika bietet natürlich viele Kultur- und Naturschätze, es sollte also für jeden Geschmack etwas dabei sein. Eine echte Safari ist ein gern gebuchtes Highlight, auch wenn die glücklichen Zebras dann wohl nicht in deinem Cabriolet mitfahren

Alaska


Ok, diese Reise stammt nicht aus der Serie, sondern die Familie unternimmt sie im Simpsons-Film, um vor den irren Machenschaften der EPA (Environmental Protection Agency) zu fliehen, die Springfield unter einer Glaskuppel begraben hat. Natürlich bietet auch dieser Trip viele verrückte und lustige Abenteuer, und die vielleicht beste Bar außerhalb von Springfield, das „Eski-Moes“. Aber in Springfield ist es natürlich am schönsten, deshalb kehren die Simpsons am Ende auch genau dorthin wieder zurück – Alaska ist ja schließlich auch verdammt kalt, auch wenn man hier scheinbar ohne Skier Skilaufen kann (jedenfalls Homer kann das).

 

  • Welche Staffel: Simspons, der Film
  • Bestes Zitat: „Hallo, ich bin Tom Hanks. Die US-Regierung hat ihre Glaubwürdigkeit verloren, also borgt sie sich meine….“
  • Sehenswürdigkeit: Die Nationalparks wie der Denali Nationalpark, denn dort kann man wilde Tiere noch in ihrem urspünglichen Lebensraum bestaunen, zum Beispiel Bären

Australien


Die erste Reise überhaupt in ein Nachbarland führt unsere Simspsons nach Down Under, und natürlich sind Chaos und Angriffe auf die Lachmuskeln vorprogrammiert: Bart spielt einer australischen Familie einen Streich und wird daraufhin in Australien wegen Betruges angeklagt. Die Sippe fliegt auf einen Gratis-Urlaub rüber und sieht sich plötzlich mit jeder Menge Ärger und wütenden „Australopedicus“ konfrontiert. Nachdem sie die gesamte australische Regierung bloßgestellt und ihre Traditionen durch den Kakao gezogen haben, müssen unsere Simpsons sogar in einem Helikopter aus dem Land fliehen. Lediglich Barts mitgebrachter Ochsenfrosch bleibt zurück und sorgt für eine riesige Plage (die es übrigens tatsächlich in Australien gab).

  •  Welche Staffel: 6. „Bart gegen Australien“ (Bart vs. Australia)
  • Bestes Zitat: „Ich möchte bitte nur ne Tasse Kaffee.“ – „Also n Bier!“ – „Nein, ich hab Kaffee gesagt!!!“ – „N Bier???“ – „Ka-fee!!!“ – „Bi-ier?“ – „K-A…“ – B-I…“
  • Sehenswürdigkeit: Der Ayers Rock ist sicher einen Besuch wert, doch das hängt eben auch davon ab, was für ein Reisetyp du bist

Brasilien

GoEuro Die legendärsten Simpsons-Reisen

springfieldspringfield.co.uk

Das Heimatland des Sambas ist das einzige in ganz Südamerika, das die Simpsons bisher beehrt haben, und das natürlich auf die ihnen eigene Art: Lisas Brieffreund Ronaldo verschwindet plötzlich, und so macht sich die Familie auf nach Rio, um ihn zu suchen (und zu finden). Während der arme Homer entführt wird, lernt Bart aus dem Fernsehen wichtige Lektionen über die weibliche Anatomie, und besucht gemeinsam mit Marge, Lisa und Maggie den Karneval – bei dem sie auch Ronaldo wiedertreffen, der inzwischen dank der Schuhe, die er sich mit Lisas Unterstützung kaufen konnte, ein kleiner Star ist. Nach einem dramatisch-komischen Showdown mit Homers Entführern auf dem Zuckerhut wird natürlich am Ende alles wieder gut und wir haben viel gelacht.

 

  • Welche Staffel: 13, „Das ist alles nur Lisas Schuld“ (Blame it on Lisa)
  • Bestes Zitat: „Hier spricht ihr Capitano! Die örtliche Temperatur in Rio de Janeiro ist heiß heiß heiß, mit einer hundertprozentigen Chance heißerrr Liebe!“
  • Sehenswürdigkeit: Die bekanntesten Orte sind zweifellos der Corcovado, der Zuckerhut und die beiden Strände Copacabana und Ipanema. Zur Karnevalszeit im Februar herrscht in Rio und ganz Brasilien Ausnahmezustand

China

GoEuro Die legendärsten Simpsons-Reisen

springfieldspringfield.co.uk

Marge’s Schwester Selma wünscht sich so verzweifelt ein Baby, dass die Familie ihr rät, nach China zu fahren, um dort ein Kind zu adoptieren. Vor Ort angekommen erfahren sie jedoch, dass nur Pärchen zur Adoption berechtigt sind, weswegen Selma und Homer ihrer chinesischen Aufeseherin vorspielen, ein Paar zu sein. Natürlich fliegt die Scharade eher früher als später auf, und so muss die Familie alles daran setzen, mit Ling, Selmas Adoptivtochter, aus dem Land zu fliehen. Dabei wird Homer von Shaolin-Mönchen verprügelt, gibt sich als Akrobat aus (mit schmerzhaften Folgen) und verkleidet sich schließlich sogar als Buddha-Statue, um Ling aus der Babystation zu stibitzen.

 

  • Welche Staffel: 16, „Der lächelnde Buddha“ (Goo Goo Gai Pan)
  • Bestes Zitat: „Was sind denn Wechseljahre?“ – „Mein Sohn, Wechseljahre bedeutet genau genommen, dass der Storch, der die Babies bringt, von einem betrunkenen Jäger abgeschossen wurde!“
  • Sehenswürdigkeit: Verbotene Stadt, Chinesische Mauer, Pekinger Sommerpalast, die Terrakotta-Krieger…China ist ein Land voller touristischer Highlights…bleibt nur weg vom Tiananmen-Platz, denn „an diesem Ort ist 1989 nichts passiert“

 

England

GoEuro Die legendärsten Simpsons-Reisen

springfieldspringfield.co.uk

Bart findet einen 1000-Dollar-Schein, den Mr. Burns verloren hat und stellt ihn in seinem Baumhaus wie in einem Museum aus. Von dem Eintrittsgeld, dass er seinen Freunden abköpft, kann die Familie schließlich eine Reise nach England machen, die naturgemäß wieder in gelbem Chaos endet. Bart und Lisa kommen auf einen Süßigkeiten-Zuckertrip à la „Trainspotting“, während Homer die Kutsche der Königin höchstpersönlich rammt und sich dafür vor Gericht verantworten muss. Er wandert zwischenzeitlich sogar ins Gefängnis, aber am Ende können natürlich alle wieder lachen.

 

  • Welche Staffel: 15, „Die Queen ist nicht erfreut“ (The Regina Monologues)
  • Bestes Zitat: „Wir sind wichtige Touristen aus jedermanns Lieblingsland, den USA…wir haben euch den Arsch gerettet in Vietnam und unsere Prostituierten mit Hugh Grant geteilt…also geben Sie mir Gratis-Karten und keinen trockenen britischen Humor!“
  • Sehenswürdigkeit: Big Ben, Buckingham Palace, London Eye…

 

 Frankreich


Kaum zu glauben: Obwohl in der Serie andauernd Witze über Frankreich gemacht werden, ist es mit Kanada das Land, dass die Simpsons am häufigsten besucht haben, nämlich drei Mal. Gleich in der ersten Staffel wird Bart zum Beispiel dorthin auf einen Schüleraustausch geschickt, wobei er nicht nur Französisch lernt, sondern auch ein paar Gangster zur Strecke bringt. Später einmal müssen die Simpsons gemeinsam als Familie dorthin fliehen, weil sie in den USA aufgrund von einem von Barts vielen Streichen plötzlich geächtet sind. Und schließlich begleitet Homer seinen Arbeitskollegen Carl dorthin, als dieser kurzzeitig sein Vorgesetzter wird, ein heißer Flirt mit Ex-First Lady Carla Bruni inbegriffen. Bonjour, ihr käsefressenden Kapitulations-Affen!!!

 

  • Bestes Zitat: „Tja Jungs, Daddy ist wieder auf dem Damm, dank christlicher Gebete und Dr. Sheldon Loewenstein.“ – „Wir dachten dass du sterben würdest, und dann hätte Onkel Kevin uns großziehen müssen. MIt seinem komischen Freund David“ – „Bevor das passiert, würde ich euch Steine in die Taschen stecken und ins Meer werfen!“ – „Jaaaaa!“
  • Welche Staffel: 1, „Tauschgeschäfte und Spione“ (The Crepes of Wrath), 15 „Geächtet ( Bart-Mangled Banner), 21 „Der Teufel trägt Nada“ (The Devil wears Nada)
  • Sehenswürdigkeit: In Paris sicher der Louvre, der Eifelturm, die Champs Elysees…ach, einfach alles an Frankreich ist sicher toll, außer vielleicht arroganten Franzosen…die soll es ja tatsächlich geben;-)

Hawaii

GoEuro Die legendärsten Simpsons-Reisen

springfieldspringfield.co.uk

Vom Schnee auf die Insel: Als sich Marge beim Skifahren ein Bein bricht (wobei sie nicht einmal fährt), ist Lisa plötzlich zuhause mit Homer und Bart auf sich allein gestellt. Die beiden Chaoten strapazieren ihre Nerven bis an die Grenzen, woraufhin sie beschließt, ihnen eine Lektion zu erteilen – mit Haferflocken und grüner Farbe malt sie Bart und Homer an und macht sie so Glauben, sie hätten Lepra. Der gute Ned Flanders erbarmt sich schließlich der „Aussätzigen“ und schickt sie in ein Luxus-Erholungsheim auf Hawaii, wo sie jeden Tag schlimme Behandlungen über sich ergehen lassen müssen, sonst aber faul am Strand liegen können.

  • Bestes Zitat: 11, „Lisa und ihre Jungs“ (Little Big Mom)
  • Welche Staffel: „Verdammter sexy Flanders!“
  • Sehenswürdigkeit: Hawaii gilt ja an sich als Traum-Urlaubsziel, vor allem dank seiner atemberaubenden Natur und seinen Stränden

 

Indien

GoEuro Die legendärsten Simpsons-Reisen

springfieldspringfield.co.uk

Kein klassischer Familien-Urlaub im eigentlichen Sinn, denn einmal fliegt nur Homer rüber, und bei zweiten Mal fehlt Maggie – eine Reise nach Indien ist einem Baby vielleicht auch nicht wirklich zuzumuten. Homer lernt Indien das erste Mal an der Seite von Apu kennen, dem Besitzer des Supermarktes. Nachdem Homer nämlich unfreiwillig für dessen Kündigung gesorgt hat, hilft er ihm, seinen Job wiederzubekommen – das heißt natürlich, eigentlich macht er alles noch komplizierter, bis sich am Ende doch alles wieder fügt und Apu seinen geliebten KwikEmart wieder eröffnen kann. Später wird Homer von seinem Chef Mr. Burns zum Kraftwerksleiter in Bangalore ernannt und bekommt in einer herrlichen Hommage an den Antikriegsfilm „Apocalypse Now“ zuerst gottähnliche Anwandlungen, bevor er schließlich seine Mitarbeiter in ein besseres Arbeitsleben führt, natürlich sehr zum Ärger von Mr. Burns. Trotzdem wird am Schluss wild getanzt, und sogar Mr. Smithers darf mitmachen und entgeht seiner arrangierten Eheschließung.

 

  • Welche Staffel: 5 „Apu, der Inder“ (Homer and Apu) 17, „Kiss Kiss Bang Bangalore“ (Kiss Kiss Bang Bangalore)
  • Bestes Zitat:  „Das ist Kidnapping! Die Leute werden mich bald vermissen, es gibt einen Schnapsladen zu dem ich jeden Morgen gehe!“
  • Sehenswürdigkeit:  Die bekannteste ist wohl das Taj Mahal, das jährlich Millionen Menschen besuchen. Aber auch hier hat wohl jeder seinen eigenen Geschmack

 

 

Irland

GoEuro Die legendärsten Simpsons-Reisen

springfieldspringfield.co.uk

Ein richtiger Familienausflug, denn auch Grampa Simpson kommt diesmal auf die Reise mit – genau genommen wird sie sogar auf seine Initiative hin unternommen, denn er fürchtet zu sterben. Bevor das passiert, möchte er noch einmal in O’Flanagan’s Pub einen heben, wo er seine sorglosen Tage als stationierter Soldat verbracht hat. Nach einer durchzechten Nacht gehört Homer und Grampa plötzlich die völlig heruntergekommene Spelunke – doch die Simpsons wären nicht die Simpsons, wenn sie nicht auch daraus wieder alles gut machen würden: Kurzerhand wird Barkeeper Moe eingeflogen und in der Bar das Rauchen erlaubt, so dass die Kundschaft wieder in Massen ins O’Flanagan’s stürmt. Das führt zwar am Ende zum Konflikt mit dem Gesetz, hat aber keine ernsthaften Folgen.

 

  • Welche Staffel: 20, „Im Namen des Großvaters“ (In the Name of the Grandfather)
  • Bestes Zitat: „Jungs, wie fühlt sich das an?“  „Als würde dir ein Orgasmus den Rücken massieren!“
  • Sehenswürdigkeit:  Marge, Bart und Lisa besuchen den Giants Causeway, eine Gesteinsformation, die bei einem Vulkanausbruch entstand und durch seine sechseckigen Steine weltberühmt geworden ist.

Island

GoEuro Die legendärsten Simpsons-Reisen

springfieldspringfield.co.uk

Und schon wieder so ein Ausflug, den nur der gute Homer unternimmt: Gemeinsam mit Lenny, Carl und Moe hat Homer endlich in der Lotterie gewonnen, und Carl erbietet sich, das Geld für die Freunde abzuholen. Als er jedoch nicht wieder auftaucht, werden die anderen misstrauisch und entdecken, dass Carl in seine Heimat Island geflohen ist. Natürlich reisen sie sofort hinterher, und dabei klärt sich auf, dass Carl das Geld verwenden wollte, um seine beschädigte Familienehre wiederherzustellen – was letztendlich natürlich klappt. Zwischen Feen, Kobolden und Elfen erleben unsere gelben Freunde dabei ein weiteres tolles Abenteuer.

 

  • Welche Staffel: 24, „Die Legende von Carl“ (The Saga of Carl Carlson)
  • Bestes Zitat: „Du hast es geschafft Baby. Du hast Langeweile versprochen und geliefert!“
  • Sehenswürdigkeit:  Die Geysire, die heißen Quellen, und auch Polarlichter kann man auf Island beobachten

Israel

GoEuro Die legendärsten Simpsons-Reisen

springfieldspringfield.co.uk

Ned Flanders, der gute Christ und ewig zufriedene Nachbar der Simpsons, möchte Homer von seinem gotteslästerlichen Lebensstil abbringen, und lädt ihn und seine Familie daher auf eine Reise ins Heilige Land Israel ein – auf der Homer durch sein Benehmen immer wieder für Chaos sorgt. Dabei bringt er Flanders unbewusst auf die Palme, bis dieser schließlich ausrastet, während Bart eine ebenfalls unangenehme Bekanntschaft mit der Tochter des Reiseleiters macht. Nachdem Homer sich auf der Suche nach dem beleidigten Ned in der Wüste verirrt, hält er sich am Ende sogar selbst für den Messias – und versöhnt Flanders wieder, indem er den Menschen eine Botschaft von Freundschaft und Nächstenliebe predigt.

 

  • Welche Staffel: 21, „Simpson und Gomorrha“ (The greatest Story ever D’ohed)
  • Bestes Zitat: „Mmmh, lass mich überlegen….mit meiner Familie in ein Kriegsgebiet fahren, in einem Bus voll mit religiösen Schwachköpfen, in einem Land, in dem kein Schwein gegessen wird, in einer Wüste, in der keine Casinos stehen…ooooh, wo kann ich die Anmeldung unterschreiben?“
  • Sehenswürdigkeit: In Israel sicherlich die Klagemauer, der Berg Zion und die Kirchen/Synagogen

 

Italien


Eine Familienreise auf Firmenkosten: Mr. Burns schickt Homer und seine Sippe los, um einen edlen Sportwagen abzuholen, den er sich bestellt hat. Nach einem Unfall mit einem Käselaster müssen die Simpsons in einem kleinen Bergdorf Halt machen, in dem niemand anderes als Barts alter Erzfeind Tingeltangel Bob mittlerweile Bürgermeister ist. Nachdem Lisa im Weinrausch dessen Identität aufgedeckt hat, müssen die Simpsons vor der tödlichen Vendetta von Bob fliehen, der inzwischen verheiratet ist und einen Sohn hat. Dank der Hilfe von Clown Krusty gelingt es ihnen schließlich zu entkommen, aber Tingeltangel Bob schwört (ein weiteres Mal) Rache.

 

  • Welche Staffel: 17, „Der italienische Bob“ (The Italian Bob)
  • Bestes Zitat: „Bringt diese Geizhälse durch die Mautstation, mit allen notwendigen Mitteln!“ – „Verstanden, keine Überlebenden!“ – „Keine Schießerei!“ – „Aber es ist schon geladen…“ – „Na schön, dann ballern Sie hier in den Kamin“
  • Sehenswürdigkeit: Die Simpsons besuchen die schiefen Turm von Pisa – warst du da auch schon mal?

Japan

GoEuro Die legendärsten Simpsons-Reisen

springfieldspringfield.co.uk

Da Homer bei einem Cyber-Diebstahl in einem Internet-Café all sein Geld verliert, müssen die Simpsons ab jetzt sparen – so auch bei ihrem Urlaub, den sie Last Minute buchen und so überraschenderweise nach Japan fliegen. Nachdem die Familie leichtfertig all ihr Geld verjubelt hat, unter anderem für viereckige Wassermelonen zu Stückpreisen von 180 Dollar, müssen sie erst in einer Fischfabrik arbeiten, bevor sie auf die Idee kommen, sich über eine Spielshow wieder nach Amerika zu retten: Ihr Gewinn sollen die Rückflugtickets nach Amerika sein, doch die Show entpuppt sich als teuflische Nervenprobe, bei der die Familie sogar vermeintlich kurz vor dem Tod steht. Zum Schluss wird aber alles wieder gut und sie entkommen natürlich selbst Godzilla ungeschoren.

 

  • Welche Staffel: 10, „Die japanische Horror-Spielshow“ (Thirty Minutes over Tokyo)
  • Bestes Zitat: „Hier, dieses Plankton kostet nur 33 Cent“ – „Laut mexikanischer Lebensmittelaufsichtsbehörde war das Verfallsdatum der Dose bereits vor zwei Jahren!“ – „Ja, nach deren Gesundheitsstandard, aber wir leben in Amerika“ – Hier steht auch, dass man sich dabei leicht ’ne Algenvergiftung holen kann…“ – „Ja, aber es ist doch so….billig…“
  • Sehenswürdigkeit: Die Kirschblüte im Frühling, der Fujiyama – die Insel hat zahllose schöne Highlights zu bieten

Kanada

GoEuro Die legendärsten Simpsons-Reisen

springfieldspringfield.co.uk

Die Wege der gelben Familie führen sie gleich drei Mal in das Nachbarland der USA, und immer sind Lacher vorprogrammiert. Kurz vor dem ersten Besuch verliebt sich Bart in die Tochter von Schauspieler-Legende Rainier Wolfcastle (die geniale Arnold-Schwarzenegger-Version der Simpsons). Nachdem er Gefahr läuft, sie an seinen besten Freund Milhouse zu verlieren, reist er ihr nach Kanada hinterher und beschwört damit nur noch mehr Chaos in seinem Herzen herauf. Die zweite Visite führt Homer und ein verschworenes Team von Schmugglern über die Grenze, von wo aus sie versuchen, günstig Medikamente für die geplagte Springfielder Bevölkerung zu besorgen. Sie verstoßen damit zwar gegen das Gesetz, aber gewinnen jede Menge Sympathien. Schließlich fahren Homer und Marge für die US-Curling-Nationalmannschaft zu den Olympischen Spielen nach Kanada und erringen dort für die Vereinigten Staaten die Goldmedaille, während Lisa einer Pin-Sammelleidenschaft zum Opfer fällt.

 

  • Welche Staffel: 13, „Nach Kanda der Liebe wegen“ (The Bart wants what it wants), 16 „Nach Kanada der Pillen wegen“ (Midnight Rx), 21 „Curling Queen“ (Boy meets Curl)
  • Bestes Zitat: „Im Sinne des olympischen Geistes und des olympischen Friedens lassen wir nun die kanadische Taube fliegen…den Bieber“
  • Sehenswürdigkeit: Die vielen Nationalparks, die Niagarafälle…generell die Natur

Mexiko

GoEuro Die legendärsten Simpsons-Reisen

springfieldspringfield.co.uk

Ein wahrer Kurztrip führt die Simpsons ins mexikanische Tijuana – genau genommen aber nur Bart und Lisa, die nach einer „Krise im Kamp Krusty“ von ihrem Idol, Krusty dem Clown, genau dort hin mitgenommen werden. Damit will der Clown die Teilnehmer seines Jugendferienlagers dafür entschädigen, dass sie in dem Sommercamp Hunger leiden mussten, von Bären gejagt wurden und Portemonnaies im Akkord nähen mussten. Als sich schließlich eine wütende Kindermeute unter Anführer Bart (wie könnte es anders sein) zur Rebellion aufschwingt, sieht Krusty keine andere Möglichkeit mehr, als eben mit den Kids nach Tijuana zu fahren.

  • Welche Staffel: 4, „Krise im Kamp Krusty“ (Kamp Krusty)
  • Bestes Zitat: „Schluss jetzt! Wenn man im Leben weiterkommen will, muss man was dafür tun…darf ich um Ruhe bitten, jetzt kommen die Lottozahlen!“
  • Sehenswürdigkeit: Tijuana an sich ist sicher eine Sehenswürdigkeit, aber aufgrund seiner hohen Kriminalitätsrate wohl eher nicht so sehr touristisch zu empfehlen

Mikronesien

GoEuro Die legendärsten Simpsons-Reisen

springfieldspringfield.co.uk

Über 2000 Inseln und Atolle – in diese unbekannte Gegend der Welt verschlägt es unseren Homer, als er vor Gläubigern flüchten muss, denen er Geld versprochen hat, um wieder seine Lieblingssendung im Fernsehen („Do shut up!“) sehen zu können. Als Missionar auf einer dieser einsamen Inseln soll er den Eingeborenen die Lehren der Bibel näher bringen, sorgt aber nur für Chaos, unter anderem mit dem Bau eines Inselcasinos. Ausgerechnet der Bau einer Kirche sorgt am Ende aber für einen Erdrutsch, so dass Homer Gefahr läuft, von glühender Lava verschluckt zu werden. Keine Angst, dem gelben Tausendsassa passiert dann aber am Ende natürlich doch nichts.

  • Welche Staffel: 11, „Der beste Missionar aller Zeiten“ (Missionary: Impossible)
  • Bestes Zitat: „Rette mich Jebus“
  • Sehenswürdigkeit: Eine Welt von über 2000 Inseln und Atollen – muss man da noch mehr sagen?

Schweden

GoEuro Die legendärsten Simpsons-Reisen

springfieldspringfield.co.uk

In der einzigen Horror-Halloween-Folge aus unserem Reisekatalog verschlägt es die Simpsons nach Stockholm, als ihr gemeinsamer Bekannter Professor Frink den Nobelpreis verliehen bekommen soll – dafür, dass er seinen eingefrorenen und vorher von einem Haifisch tödlich attackierten Vater wieder zum Leben erweckt hat. Das Chaos nimmt seinen Lauf, denn Vater Frink entwickelt einen mörderischen Appetit auf menschliche Organe – vor allem Gehirne haben es ihm natürlich angetan. Der Sohn kann ihn aber mit einem gezielten Tritt (in den Schritt) wieder zur Vernunft bringen, und so wird auch hier schließlich alles gut, so wie immer bei den Simpsons.

 

  • Welche Staffel: 15 „Todesgrüße aus Springfield“ (Treehouse of Horror XIV)
  • Bestes Zitat: „Pi ist genau 3!…Es tut mir leid dass es soweit kommen musste…“
  • Sehenswürdigkeit: Sollte es in Stockholm wie in der Folge dargestellt wirklich so hübsche Politessen geben, solltest du da unbedingt mal hin…

Das waren sie also, die denkwürdigsten Reisen unserer gelben Lieblingsfamile, aber unsere Liste wäre nicht komplett ohne eine Aufzählung zumindest der legendärsten Trips, die die Simpsons so im Laufe der jahre durch die USA unternommen haben. Der Kürze halber hier aber „nur“ unsere Top 3:

New York

GoEuro Die legendärsten Simpsons-Reisen

springfieldspringfield.co.uk

Nach einer seiner zahllosen nächtlichen Eskapaden erhält Homer einen Brief aus New York, da sein Saufkumpane Barney Homers Wagen direkt unter den Zwillingstürmen des World Trade Centers geparkt hat. Die Familie macht sich also auf in den Big Apple, und während die anderen Spaß haben, erlebt Homer einen seiner schlimmsten Tage, bis es schließlich gelingt, aus der Stadt zu fliehen.

  • Welche Staffel: 9, Homer und New York (The CIty of New York vs. Homer Simpson)
  • Bestes Zitat: „Und womit spül ich jetzt den ekelhaften Geschmack aus meinem Mund?!“ – „Mineralwasser oder Krabbensaft!“ – „Oh nein, das halt ich nicht aus…geben Sie mir einen Krabbensaft…“
  • Sehenswürdigkeit: Die Episode an sich ist eine Sehenswürdigkeit, weil die 2001 zerstörten Zwillingstürme hier nicht, wie bei anderen Serien durchaus üblich, nachträglich entfernt wurden

Las Vegas

GoEuro Die legendärsten Simpsons-Reisen

springfieldspringfield.co.uk

Ausgerechnet der brave Ned Flanders beschließt mit seinen 60 Jahren mal so richtig auf den Putz zu hauen und wählt sich dafür als Lehrmeister wenig überraschend Homer Simpson aus – der mit ihm auch gleich prompt nach Vegas aufbricht, wo die Beiden eine wilde Nacht in einem Casino verbringen. Am nächsten Morgen wartet dann die böse Überraschung, denn im Suff haben Ned und Homer zwei Kellnerinnen geheiratet, was sie zu einer panischen Flucht aus der Glitzerstadt veranlasst. Übrigens: Die beiden Damen tauchen in einer späteren Staffel noch ein mal auf, was natürlich wieder für zahlreiche Lacher sorgt…

  • Welche Staffel: 10, „Wir fahr’n nach…Vegas“ (Viva Ned Flanders)
  • Bestes Zitat: „Ach was solls, man lebt nur einmal…Bringen Sie mir eine Weißweinschorle…“
  • Sehenswürdigkeit: Las Vegas mit seinen vielen Casinos ist als Gesamtkunstwerk sicher einen Besuch wert

Knoxville

GoEuro Die legendärsten Simpsons-Reisen

springfieldspringfield.co.uk

Bart verbringt den Anfang seiner Frühlingsferien bei seinen Tanten Patty und Selma in der Führerscheinstelle, wo er sich eine gefälschte Fahrlizenz ausdruckt. Die nutzen Martin, Nelson, Milhouse und er dann, um sich einen Wagen zu leihen und damit durch die Lande zu fahren – Reiseziel soll die Weltausstellung in Knoxville, Tennessee, sein. Dass die mittlerweile seit Jahren geschlossen ist, merken die Jungs natürlich erst nach der Ankunft. Zu allem Überfluss wird der Wagen zerstört, und so gerät der Rückweg nach Hause ebenfalls zu einer abenteuerlichen Odyssee.

  • Welche Staffel: 7, „Die Reise nach Knoxville“ (Bart on the Road)
  • Bestes Zitat: „Hallo Lisa, was machen deine Frühlingsferien?“ – „Ich lese gerade was über Eulen…“ – „Oh, Eulen, aha…dann hast du wohl keine Lust hier mit mir noch einen Arbeitstag zu verbringen…“ – „Aber ja doch, über die Eulen lerne ich sowieso noch genug im Eulenlager!“
  • Sehenswürdigkeit: Wohl leider keine mehr, nachdem Nelson die Sonnenkugel gestürzt hat

 

 

Wir hoffen sehr, dass euch unser kleiner Simpsons-Reiseguide gefallen hat, wobei wir hier keineswegs einen Anspruch auf Vollständigkeit erheben möchten. Wenn ihr euch noch an weitere Reisen der gelben Familie erinnert, die wir hier nicht aufgezählt haben, dann sagt uns gerne Bescheid, am besten mit einem Verweis auf die Episode.

 

Advertisements